Umschulung IT-System­elektroniker/in in Berlin, Dresden und Leipzig
©Arjuna Kodisinghe/Shutterstock.com

IT-Systemelektroniker/in (IHK)

Umschulung
IT-System­elektroniker/in

Als IT-Systemelektroniker/in sind Sie als Dienstleister im IT-Bereich tätig. Die Tätigkeiten sind vielfältig, daher benötigen Sie ein großes Wissen über Hard- und Software der unterschiedlichen Netzwerke. Die Einrichtung und Wartung dieser Netzwerke und drahtloser Übertragungssysteme ist eine ihrer Hauptaufgaben. Sie analysieren auftretende Störungen/Fehlermeldungen und beseitigen diese unter Einsatz moderner Diagnosesysteme und sorgen somit für reibungslose informationstechnische Abläufe im Unternehmen.

Umschulung IT-Systemelektroniker/in in Berlin, Dresden und Leipzig

IT-Systemelektroniker/innen sind meist in Büros, Werkstätten oder vor Ort bei Kundinnen und Kunden tätig. Sorgfalt und ein gutes technisches Verständnis sind für den Umgang mit den oft komplexen IT-Systemen und Netzwerken unumgänglich. Die Planung eines Netzwerkes, mit verschiedenen Computersystemen, Telefonen und Fax Geräten, dauert meist länger als der eigentliche Aufbau des Netzwerks.

Als IT-Systemelektroniker/in gehen Sie flexibel auf die individuellen Kundenwünsche ein, beraten und schulen Ihre Kunden/innen. Sie arbeiten mit technischen Geräten und Anlagen (z. B. Computernetzwerke, Telekommunikationsnetze, Netzwerkkomponenten), Werkzeugen, Zubehör, Software sowie Prüf- und Messgeräten. Zu Ihrer Aufgabe gehört es ebenfalls Unterlagen wie Schaltpläne und Handbücher zu pflegen und sich an Qualitätssicherungsnormen sowie Sicherheitsvorschriften zu halten.

Zielgruppe

Die Umschulung richtet sich an Interessenten die eine Affinität zu der Computertechnologie und der schnellen Entwicklung innerhalb dieser haben. Technische Auffassungsgabe und handwerkliches Geschick sind ebenfalls für den Beruf des/der IT-Systemelektroniker/in von Vorteil. Wenn Sie gern organisieren und logisch denken und sich für technische und betriebliche Zusammenhänge interessieren, melden Sie sich bei uns.

Als Teilnehmer/in der Umschulung sollten Sie einen Realschulabschluss (MSA) oder eine abgeschlossene Berufsausbildung haben und Grundkenntnissen in Englisch besitzen.

Umschulung IT-Systemelektroniker/in in Berlin, Dresden und Leipzig
©asharkyu/Shutterstock.com Umschulung IT-Systemelektroniker/in

Für weitere Informationen rund um die Umschulung zum/zur IT-System­elektroniker/in oder um ein persönliches Beratungsgespräch zu vereinbaren, rufen Sie uns unter 0800 0301111 an oder schreiben Sie uns an info@indisoft-weiterbildung.de.

Inhalte

Kernqualifikationen

  • Wirtschafts- und Geschäftsprozesse
  • Wirtschafts-, Sozial- & Rechtskunde
  • Grundlagen der Betriebswirtschaft
  • Betriebliche Arbeitsorganisation
  • MS Office mit MS Visio
  • Kaufmännisches Rechnen, Rechnungswesen
  • Hardware- & Betriebssystemgrundlagen
  • Einführung in vernetzte IT-Systeme
  • Öffentliche Netzwerke – IPv4, IPv6
  • IT Sicherheit und Verschlüsselung
  • Programmierung mit C und C#
  • Grundlagen Elektrotechnik
  • Fachenglisch

Betriebspraktikum 

  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen mit Fachdozenten
  • Recherche, Analyse von Stellenangeboten
  • Coaching und Unterstützung bei der Praktikumsplatzfindung

Fachqualifikationen

  • Projekt- & Zeitmanagement
  • Kalkulation & Angebotserstellung
  • Datenschutz und Urheberrecht
  • Anforderungen & Vorgehensmodelle
  • Analytische Systementwicklung
  • Zwischenprojekt: mit ganzheitlichen Projektanforderungen aus IT-Unternehmen
  • Enterprise Linux im Netzwerk
  • Logische Schaltungen
  • Telekommunikationstechnik
  • Montagetechnik, Stromversorgung, Schutzmaßnahmen
  • Alarmanlagen, Telekommunikationsanlagen
  • Private Cloudcomputing durch Virtualisierung
  • Servicekonzepte & -verträge
  • Serviceleistungen & Systempflege
  • Fehleranalysen & Störungsbeseitigung
  • Analytische & konstruktive Qualitätssicherung­

Praxisprojekt:

Heterogene Netze mit Linux und Windows Server 2012/R2

Abschlussprojekt:

Simulation der praktischen IHK-Prüfung, Konzeption/Dokumentation/ Präsentation einer Projektaufgabe unter Berücksichtigung der IHK-Anforderungen

Die Umschulung dauert 24 Monate inklusive eines mehrmonatigen Praktikums. Im Rahmen der Umschulung lernen Sie unter anderem Benutzer in die Bedienung der Systeme einzuweisen und Serviceleistungen abzurechnen.

Was Sie sonst noch wissen sollten

Förderung

Die Umschulung zum/zur IT-Systemelektroniker/in wird unter anderem durch die Agentur für Arbeit (Arbeitsamt), das Jobcenter, die Deutsche Rentenversicherung und den Berufsförderungsdienst gefördert. Wenn Sie einen Bildungsgutschein erhalten, kann die Umschulung bis zu 100 % gefördert werden. Eine Zusammenstellung über die hier genannten und weiteren Förderungsmöglichkeiten finden Sie auf unserer Übersichtsseite

Zusatzqualifikation

  • Microsoft Zertifikat

Abschluss

Sie erhalten einen anerkannten und zertifizierten IHK-Abschluss als IT-Systemelektroniker / IT-Systemelektronikerin.

Frühere Bezeichnungen des Berufsbildes und weitere Zusatzinformationen

  • Fernmeldehandwerker / Fernmeldehandwerkerin (Ausbildungsberuf von 1972 bis 1987)
  • Kommunikations­elektroniker / Kommunikations­elektronikerin Fachrichtung Informationstechnik (Ausbildungsberuf von 1987 bis 2003)
  • Seit 1997 ist der Beruf IT-Systemelektroniker/in durch das Berufsbildungsgesetz (BBiG) gesetzlich geregelt

Häufige Fragen

Welche Voraussetzungen sollte ich für die Umschulung zum/zur IT-Systemelektroniker/in mitbringen?

Sie sollten ein grundsätzliches Interesse für Informations- und Telekommunikationstechniken (kurz: IT), handwerkliches Geschick und Organisationstalent haben. IT-Systemelektroniker/innen entwerfen bzw. installieren kundenspezifische Systeme in der IT-Technik, richten sie ein und nehmen die Systeme in Betrieb. Zu den weiteren Aufgaben gehören:

  • die Wartung der Systeme, Fehleranalyse und Störungsbeseitigung.
  • die Einrichtung und Wartung von heterogenen und homogenen Netzwerken sowie drahtlosen Übertragungssystemen
  • das Zusammenbauen die Analyse der Komponenten von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik und Beheben der Fehler
  • die Montage von Geräten, Leitungen, Verteilern und Steckverbindungen am Baukörper sowie an Kundeneinrichtungen
  • das Interpretieren und Beurteilen von Prüfprotokollen beim Installieren und Testen von Hard- und Softwarekomponenten

Wie sind die Verdienstmöglichkeiten in dem Beruf?

Die beispielhafte monatliche tarifliche Bruttogrundvergütung liegt bei 2.746 EUR bis 3.269 EUR. Quelle: BERUFENET

Wo kann ich eine Anstellung in dem Beruf finden?

Die Computertechnologie ist mittlerweile aus keinem Lebens- oder Arbeitsbereich mehr wegzudenken. Nach Ihrer Umschulung haben Sie die Möglichkeit bei Herstellern, Dienstleistern und Anwendern von Informations- und Telekommunikationstechniken eine Anstellung zu finden. Typische Branchen für den Beruf des IT-Systemelektronikers/der IT-Systemelektronikerin sind z. B. EDV-Dienstleister, IT-Systemhäuser, Einzelhandel oder auch öffentliche Verwaltung.

Wie sind die Einsatzbereiche eines/einer IT-Systemelektroniker/in?

IT-Systemelektroniker/innen sind im Hardware-Softwarevertrieb tätig, sowie in System- und Softwarehäusern oder in mittelständischen und großen Unternehmen.

IT-Systemelektroniker/innen…

  • planen, konfigurieren und installieren IT-Systeme wie Computersysteme, PC-Netzwerke, Kommunikationsnetze, Telekommunikationsanlagen, Mobilfunknetze oder Gebäudesicherheitssysteme
  • beraten und informieren Kunden über die Nutzungsmöglichkeiten von IT-Systemen- und Geräten, sowie über die neusten Serviceprodukte
  • wählen Systemkomponenten aus, bauen diese zusammen und stellen Geräte unter ergonomischen Gesichtspunkte auf
  • installieren Leitungen und Stromversorgung
  • installieren Netzwerke und drahtlose Übertragungssysteme
  • installieren und implementieren benötigte Software
  • nehmen IT-Systeme in Betrieb und überprüfen deren Funktionsfähigkeit
  • weisen Kunden in die Funktionsweise und Bedienung der IT-Systeme ein
  • leisten Service und Support
  • nehmen Kundenanfragen, Aufträge und Störungsmeldungen entgegen
  • warten und pflegen Geräte und halten IT-Systeme instand
  • analysieren Fehler und Störungen an IT-Systemen
  • setzen Diagnosesysteme zur Fehlerbeseitigung ein
  • beraten, unterstützen und betreuen Kunden und Benutzer fachlich
  • weisen Kunden auf neue Produkte und Dienstleistungen hin
  • schließen Miet- und Kaufverträge ab
  • planen, kalkulieren und realisieren Serviceleistungen und rechnen dieses ab
  • arbeiten mit an Projekten zur Anpassung, Planung sowie Einführung von IT-Systemen und setzen dabei Methoden der Planung, Durchführung und Qualitätssicherung ein
  • analysieren Systemlösungen
  • legen Projektziele fest und führen neue IT-Systeme ein

Ausblick

Die IT-Branche hat auf Grund der rasanten Entwicklungen immer mehr Bedarf an professionellem Personal.

Darüber hinaus haben Sie auch nach der Umschulung zum/zur IT-Systemelektroniker/in die Möglichkeit sich beruflich weiter zu entwickeln. Folgend haben wir Ihnen einige Möglichkeiten aufgelistet:

  • Komponentenentwickler / Komponentenentwicklerin
  • IT-Sicherheitskoordinator / IT-Sicherheitskoordinatorin
  • IT-Qualitätssicherungskoordinator / IT-Qualitätssicherungskoordinatorin
  • IT-Projektkoordinator / IT-Projektkoordinatorin
  • Softwareentwickler / Softwareentwicklerin
  • IT-Kundenbetreuer / IT-Kundenbetreuerin
  • IT-Trainer / IT-Trainerin
  • IT-Vertriebsbeauftragter / IT-Vertriebsbeauftragte

Für weitere Informationen rund um die Umschulung zum IT-Systemelektroniker/IT-Systemelektronikerin oder um ein persönliches Beratungsgespräch zu vereinbaren, rufen Sie uns unter 0800 0301111 an oder schreiben Sie uns an info@indisoft-weiterbildung.de. Wir freuen uns auf Sie!