indisoft News

Weiterbildung im digitalen Zeitalter

Frau mit Virtual Reality Brille
©Tim Savage

Im Zeitalter der digitalen Transformation, wo Software und Kommunikationsformen stetigem Wandel unterliegen, ist es unabdingbar, sich regelmäßig weiter- und fortzubilden. Insbesondere Arbeitnehmer und Arbeitsuchende, die in Zukunft beruflich aktiv, erfolgreich und flexibel sein und auch bleiben wollen, werden es – ohne regelmäßige Erweiterung der Kenntnisse und Anpassung an die schnell voranschreitende Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt – schwer haben. Die jungen Generationen lernen oftmals schon in der Schule, was sie später auf dem Arbeitsmarkt erwartet, so zum Beispiel, den Umgang mit neuer Technologie. Aber auch sie müssen sich fortwährend weiterqualifizieren.

E-Book, Online-Ticket, DIY-Tutorial …

Ob man nun der alten Kreidetafel hinterher jammert oder auch nicht, die Zeiten des analogen Arbeitens nehmen in den meisten Berufen kontinuierlich ab. Inzwischen gibt es Kassen ohne Kassierer, Bahntickets am Automaten, Bücher als Dateien, Nachrichten, Filme, Tutorials, Wörterbücher, Lebenspartner – sie sind online verfügbar und dies alles schon seit Jahren.  Sprachen werden online unterrichtet, Meetings über Kontinente und Städte am Computer abgehalten und so weiter und so fort… Sicherlich fällt Ihnen auch ein Beispiel zu dem Thema ein.

Fertigkeiten und Arbeitsprozesse im digitalen Zeitalter

Muss man jetzt vor dem digitalen Leben Angst haben? Nein! Denn nicht Arbeitsplätze fallen weg, sondern benötigte Fertigkeiten verschieben und verändern sich. Deshalb gilt es, die Entwicklungen zu beobachten und die für den eigenen Berufsweg relevanten Programme zu lernen und Arbeitsprozesse anzupassen, um im Beruf langfristig bestehen zu können.

Mehrwert durch aktuelles Wissen

Abgesehen davon, dass es ohne Fleiß keinen Preis gibt, und es sicherlich nicht immer einfach ist, sich etwas Neues anzueignen, bietet eine Weiterbildung, insbesondere im Bereich von neuen Softwareprogrammen, einen bedeutenden Vorsprung auf dem Arbeitsmarkt. Während viele Arbeitnehmer noch mit alten Versionen arbeiten, kann man sich mit einer frisch beendeten Weiterbildung auf dem Markt überaus vorteilhaft positionieren. Und wem das nicht reicht, so ist der Erwerb neuen Wissens doch sicherlich für viele Menschen, die ihr Themengebiet auch mögen, eine innere Bereicherung und der Prozess des Lernens mehr Freude als Mühe.

Weiterbildungen, die Sie fit machen für Berufe im digitalen Zeitalter, finden Sie hier auf unserer Webseite. Wir freuen uns auf Sie.

Zurück