Weiterbildung Betreuungskraft gem. § 87b Abs. 3 SGB XI und Gerontopsychiatrische Zusatzqualifikation
©Kzenon/Shutterstock.com
Betreuungskraft gem. § 53c SGB XI

Weiterbildung zur Betreuungskraft gem. § 53c SGB XI

Sie wollen helfen, die Lebensqualität von Menschen mit Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen zu verbessern. Dann machen Sie eine Weiterbildung zur Betreuungskraft!



Das sagen unsere Teilnehmer

Ich bedanke mich bei indisoft, das ich meine Fortbildung zur Betreuung in diesem Hause machen durfte. Ganz tolle Dozenten und liebe Menschen kennengelernt. Ich kann indisoft nur weiter empfehlen man lernt eine ganze Menge und das zahlt sich aus. Danke indisoft!

Barbara G., Betreuungskraft nach § 53c SGB XI 05/2017, Berlin

Ich fand die Zeit bei indisoft sehr gut, fühlte mich gut aufgehoben. Auch von fachlicher Seite ist mir doch eine Menge vermittelt worden. Ich würde hier immer wieder eine Weiterbildung machen.

Christina P., Betreuungskraft nach § 53c SGB XI 08/2017, Berlin

Eine super Gelegenheit für eine Weiterbildung. Egal ob Teil- oder Vollzeit, alles ist möglich. Super Atmosphäre, nette und liebevolle Dozenten! Würde ich eine neue Weiterbildung anstreben, wäre indisoft definitiv meine erste Anlaufstelle!

Tamara R., Betreuungskraft nach § 53c SGB XI 09/2017, Berlin


Was macht eine Betreuungskraft?

Betreuungskräfte machen spezielle Beschäftigungs- und Freizeitangebote, um die psychischen und physischen Kompetenzen der Bewohner zu erhalten und zu fördern. Individuelle Wünsche, Bedürfnisse, sowie die persönlichen Fähigkeiten bzw. Beinträchtigungen sind dabei besonders zu berücksichtigen. Der Aufgabenbereich von Betreuungskräften sieht u.a. folgende Tätigkeiten vor:

  • Anbieten und Unterstützen bedürfnisgerechter Aktivitäten wie Malen, Basteln, hand- werkliche Arbeiten
  • Fördern im Rahmen von Bewegungsspielen und Bewegungsübungen
  • Persönliche Gespräche und Anwesenheit bei Sorgen und Ängsten
  • Organisieren von sozialen und gesellschaftlichen Angeboten für Betroffene und Angehörige wie Feste, Kaffeenachmittage, Ausflüge, Singkreise
  • Begleitung der Bewohner bei Terminen, Spaziergängen und kulturellen Veranstaltungen
  • Unterstützung bei hauswirtschaftlichen Verrichtungen wie Vorbereiten von Mahlzeiten, Versorgung von Haustieren

Wer ist geeignet für die Weiterbildung zur Betreuungskraft?

Für die Teilnahme an der Weiterbildung und die praktische Tätigkeit sind keine pflegerischen oder therapeutischen Vorkenntnisse notwendig.

Aufgrund der besonderen Anforderungen an eine Betreuungskraft ist vor Beginn der Weiterbildungsmaßnahme allerdings ein 5-tägiges Orientierungspraktikum (Vorpraktikum) in einem Pflegeheim zu absolvieren. Anhand des Vorpraktikums kann ein Abgleich zwischen den Anforderungen an eine Betreuungskraft und eigenen Interessen bzw. Vorstellungen für eine berufliche Tätigkeit in diesem Bereich stattfinden.


Werden Betreuungskräfte nachgefragt?

Bereits heute ist die Altenpflege einer der wichtigsten Dienstleistungszweige. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Pflegestatistik 2017) sind ca. 1.150.000 Beschäftigte in der Altenpflege tätig. Da der Anteil älterer Menschen in unserer Gesellschaft zunimmt, ist zu erwarten, dass der Bedarf an qualifiziertem Personal in der Pflege weiterhin ansteigen wird.


Wofür brauche ich die gerontopsychiatrische Zusatzqualifikation?

Die Pflege und Betreuung von gerontopsychiatrisch veränderten und pflegebedürftigen Menschen ist äußerst anspruchsvoll und erfordert deshalb besondere fachliche Kenntnisse und Qualitäten. Das Wissen über gerontopsychiatrische Krankheitsbilder als auch ausgewählte therapeutische und pflegerische Interventionen sind dabei für das Pflegepersonal besonders wichtig.

Mit der Weiterbildung „Gerontopsychiatrische Zusatzqualifikation“ erhalten Sie ein Verständnis für die Andersartigkeit der Pflegebedürftigen und erwerben die entsprechenden Kenntnisse für eine verantwortungsvolle Pflege und Begleitung von Menschen mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen.


Förderungsmöglichkeiten

Die Weiterbildung kann bis zu 100 % gefördert werden mit einem Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter sowie über die Deutsche Rentenversicherung und das Programm "Bildungsprämie": Fördermöglichkeiten


Haben Sie Interesse – kontaktieren Sie uns!

Für weitere Fragen rund um die Weiterbildung zur Betreuungskraft oder anderen Weiterbildungen im Gesundheitsbereich rufen Sie uns an unter 0800 0301111 und vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch mit einem unserer Kundenberater oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: info@indisoft-weiterbildung.de.