Fachkraft für Palliativpflege

Fachkraft für Palliativpflege

Was ist Palliativpflege?

Ziel der Palliativpflege ist nicht die Wiederherstellung der Gesundheit, Ziel ist das größtmögliche Wohlbefinden des Patienten, z.B. bei alten Menschen oder bei Menschen mit einer unheilbaren Krankheit.

Die Pflegenden müssen Schmerzen und belastende Symptome erkennen, damit der Patient ein hohes Maß an Lebensqualität und persönlicher Lebensgestaltung erhalten kann. Dies ist sehr abhängig von der Haltung und den fachlichen Fähigkeiten des Pflegenden. Zudem entsteht bei dieser Pflege oft eine enge Beziehung zu den Angehörigen.

Pflegende sollen die Ängste und Sorgen der Angehörigen kennen und mit ihnen umgehen können. Die Pflege von Schwerkranken und Sterbenden bringt Pflegende oft an ihre persönlichen Grenzen. Sie sollen lernen, ihre Bedürfnisse und Ängste zu erkennen und Maßnahmen zum richtigen Umgang anzuwenden.

100 % förderbar
Voll- und Teilzeit
Wöchentlicher Start
Modularer Aufbau

Für eine persönliche Beratung rufen Sie uns kostenfrei unter 0800 0301111 an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit einem unserer Kundenberater oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@indisoft-weiterbildung.de. Wir beraten Sie gern!

Inhalte der Weiterbildung

  • Sterbeprozess
  • Sterbephasenmodell nach Kübler-Ross, Sterbestadien nach Renz und Sterbephasen nach Jonen-Thielemann
  • Bedürfnisse Sterbender
  • Umgang mit Verstorbenen
  • Kommunikation in der Palliativpflege
  • Psychohygiene/Selbstpflege der Pflegenden
  • Symptomkontrolle in der Palliativpflege
  • Schmerz in der Palliativpflege
  • Begleitung von Angehörigen und Bezugspersonen
  • Trauermodelle und Trauerreaktionen
  • Tod und Kinder: Wie gehen Kinder in den verschiedenen Entwicklungsstufen mit dem Tod um
  • Sterbehilfe
  • Patientenverfügung

Diese Zusatzqualifikation orientiert sich an den Richtlinien der Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz (BAG) sowie der Deutschen Gemeinschaft für Palliativmedizin (DGP) und entspricht den gesetzlichen Anforderungen gemäß den Rahmenvereinbarungen nach §39a SGB V und § 37b SGB V.


Förderung

Die Kosten für die Weiterbildung können bei Vergabe eines Bildungsgutscheins durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter zu 100% übernommen werden. Weitere Informationen über unsere Förderungsmöglichkeiten finden Sie hier: Weiterbildungsförderung


Kontaktieren Sie uns!

Gern beraten wir Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch über diese und weitere Weiterbildungen aus dem Gesundheitsbereich. Rufen Sie uns kostenfrei unter 0800 0301111 an oder schreiben Sie uns an info@indisoft-weiterbildung.de und vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch.