Pflegebasiskurs 400 Stunden

Pflegebasiskurs 400 Stunden

Bereits heute ist der Gesundheitsbereich einer der wichtigsten Dienstleistungszweige. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Pflegestatistik 2017) sind ca. 1.150.000 Beschäftigte in der Altenpflege tätig. Da der Anteil älterer Menschen in unserer Gesellschaft zunimmt, ist zu erwarten, dass der Bedarf an qualifiziertem Personal weiterhin ansteigen wird. Pflegehelfer haben großen Anteil daran Lebensqualität und Lebensfreude zu erhalten, indem sie älteren und pflegebedürftigen Menschen ein eigenverantwortliches und selbst bestimmtes Leben ermöglichen.

100 % förderbar
Voll- und Teilzeit
Wöchentlicher Start
Modularer Aufbau

Für eine persönliche Beratung rufen Sie uns kostenfrei unter 0800 0301111 an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit einem unserer Kundenberater oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@indisoft-weiterbildung.de. Wir beraten Sie gern!

Was machen Pflegehelfer/innen?

Pflegehelfer sind in Einrichtungen der Senioren- und Krankenpflege tätig, in Rehabilitationskliniken, in Einrichtungen des betreuten Wohnens, sowie in der häuslichen Krankenpflege und in Familien.

  • versorgen pflegebedürftige Menschen unter der Anleitung von Pflegefachkräften
  • geben Hilfestellung bei der Körperpflege und Nahrungsaufnahme
  • helfen bei alltäglichen Aufgaben, ermöglichen z.B. Toilettengänge und unterstützen beim An-, Um- und Auskleiden
  • mobilisieren und aktivieren physische und psychische Funktionen pflegebedürftiger Menschen
  • betreuen und begleiten pflegebedürftige Menschen bei persönlichen Fragestellungen
  • ergreifen Sofortmaßnahmen bei lebensbedrohlichen Zuständen
  • begleiten Sterbende und versorgen Gestorbene

Inhalte der Weiterbildung
Pflegebasiskurs 400 Stunden

Das folgende Modul ist exemplarisch für die Weiterbildung "Pflegebasiskurs 400 Stunden". Es kann sowohl einzeln gebucht werden als auch mit anderen Modulen aus dem individuellen Weiterbildungsprogramm Gesundheitswesen ergänzt bzw. kombiniert werden.

Pflegebasiskurs 400 Stunden

  • Pflegeprozess
  • Anatomie und Physiologie/Krankheitsbilder
  • Vitalfunktionen/Prophylaxe
  • Grundlagen der Hygiene
  • Bewegen, Lagern, Rollstuhltraining
  • Hauswirtschaft und Ernährung
  • Fachpraktische Übungen
  • mind. 3-wöchiges Praktikum (120 Std.)

Umfang: 400 Unterrichtseinheiten

Dauer

50 Tage (VZ), 67 Tage (TZ)

Unterrichtszeiten

Vollzeit: Montags bis Freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr
Teilzeit: Montags bis Freitags von 08:00 bis 13:00 Uhr oder von 10:00 bis 15:00 Uhr

Fördermöglichkeiten

Bildungsgutschein (Agentur für Arbeit, Jobcenter), Bildungsprämie, Deutsche Rentenversicherung, Transfergesellschaften etc.

Gerontopsychiatrische Zusatzqualifikation

Die Pflege und Betreuung von gerontopsychiatrisch veränderten und pflegebedürftigen Menschen ist äußerst anspruchsvoll und erfordert deshalb besondere fachliche Kenntnisse und Qualitäten. Das Wissen über gerontopsychiatrische Krankheitsbilder als auch ausgewählte therapeutische und pflegerische Interventionen sind dabei für das Pflegepersonal besonders wichtig. Mit der gerontopsychiatrischen Zusatzqualifikation erhalten Sie ein Verständnis für die Andersartigkeit der Pflegebedürftigen und erwerben die entsprechenden Kenntnisse für eine verantwortungsvolle Pflege und Begleitung von Menschen mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen.


Förderung

Die Kosten für die Weiterbildung können bei Vergabe eines Bildungsgutscheins durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter bis zu 100 % übernommen werden. Weitere Informationen über unsere Förderungsmöglichkeiten finden Sie hier: Weiterbildungsförderung.


Kontaktieren Sie uns!

Gern beraten wir Sie bei einem persönlichen Beratungsgespräch über diese und weitere Weiterbildungen aus dem Bereich Gesundheitswesen. Rufen Sie uns unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 0301111 an oder schreiben Sie uns an info@indisoft-weiterbildung.de und vereinbaren Sie noch heute einen persönlichen Beratungstermin.