Personalentwickler/in

Entdecken Sie die Schlüsselbereiche der Personalentwicklung in unserer Weiterbildung zum/zur Personalentwickler/in. Vertiefen Sie Ihr Wissen in Design Thinking, Change Management, Arbeitsrecht und Personalwirtschaft, um als Fachkraft in der Personalentwicklung zu glänzen. Dieser Kurs bietet Ihnen die Werkzeuge, um in der dynamischen Welt des Human Resources erfolgreich zu sein.

Regelmäßige Starttermine

Vollzeit

Individueller
Modulmix

Kompetenz­orientierter Lernmix

100 %
förderbar

Für eine persönliche Beratung rufen Sie uns kostenfrei unter 0800 0301111 an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit unseren Bildungsberater:innen oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@indisoft-weiterbildung.de. Wir beraten Sie gern!

Ziele der Weiterbildung

Ziel ist die Verbesserung der Fähigkeiten im Bereich der Mitarbeiterführung und -entwicklung. Dies umfasst zum Beispiel den Entwurf und die Umsetzung effektiver Personalentwicklungsstrategien, um die individuelle Leistung und das Engagement der Mitarbeitenden zu steigern. Das Kennenlernen von innovativen Methoden hilft dabei, die Bedürfnisse von Mitarbeitenden zu erkennen und die Produkte oder Strategien entsprechend darauf auszurichten. Weiterhin ist die Vermittlung rechtlicher Rahmenbedingungen Bestandteil, die bei der Planung und Umsetzung von Personalentwicklungsprogrammen zu beachten sind.

Inhalte der Weiterbildung
Personalentwickler/in

Die folgenden Module sind exemplarisch für die Weiterbildung "Personalentwickler/in". Sie können sowohl einzeln gebucht als auch mit anderen Modulen ergänzt bzw. kombiniert werden.

Personalentwicklung (80 UE)
  • Coaching- und Weiterbildungsbedarfe erkennen
  • Durchführung von Coachings und Schulungen
  • Zielvereinbarungen mit Mitarbeitenden
  • Beurteilungsverfahren
Change Management (80 UE)
  • Typologien, Change-Modelle (Kotter, Lewin)
  • Psychologie der Veränderung
  • Change-Prozesse
  • Theory U, Change-Kommunikation, als Tool für Veränderungsformate
Design Thinking (80 UE)
  • Mehrfache Anwendung des Design-Thinking-Prozesses
  • User Research und Interviewführung
  • Erlernen und Anwenden ausgefallener Kreativitätstechniken
  • Entwickeln und Testen greifbarer Prototypen
Arbeitsrecht (40 UE)
  • Grundlagen des Arbeitsrechts
  • Begründung des Arbeitsverhältnisses
  • Inhalt, Besonderheiten und Beendigung des Arbeitsverhältnisses
Personalwirtschaft (80 UE)
  • Personalbeschaffung, -einsatz, -beurteilung
  • Entgelt, Personalverwaltung
  • Personalfreisetzung, Personalcontrolling, Personalführung

Zielgruppe

Personal- und HR-Mitarbeitende; Führungskräfte; Unternehmer/innen; Interessierte, die ihre Fähigkeiten und Kenntnisse erweitern möchten.

Dauer

2,25 Monate | 360 UE (Unterrichtseinheiten)

Unterrichtszeiten (Mo.-Fr.)

08:00 bis 15:15 Uhr (9 UE/Tag)

Fördermöglichkeiten – bis zu 100 %

Bildungsgutschein (Agentur für Arbeit & Jobcenter), Deutsche Renten­versicherung, Transfer­gesellschaften, Berufs­förderungsdienst, Qualifizierungs­chancengesetz etc.

Infoblatt-Download (PDF)

Personalentwickler/innen

Personalentwickler:innen arbeiten in einem breiten Spektrum von Branchen und Unternehmen, in denen die Entwicklung und Förderung von Mitarbeitenden eine wichtige Rolle spielt. Diese könnten sein:

  1. Unternehmen und Konzerne: In großen Unternehmen und Konzernen gibt es oft spezialisierte Personalentwicklungsteams, die sich darauf konzentrieren, Schulungen, Programme zur Talententwicklung, Leistungsmanagement und Karriereentwicklung für Mitarbeitende anzubieten.
  2. Bildungseinrichtungen: Hochschulen, Universitäten oder Bildungseinrichtungen können Personalentwickler:innen beschäftigen, um Programme für die Entwicklung von Lehrkräften, Verwaltungspersonal und anderen Mitarbeitenden zu konzipieren.
  3. Beratungsunternehmen: Personalentwickler:innen könnten für Beratungsunternehmen arbeiten, die Dienstleistungen in den Bereichen HR-Management, Personalwesen und Organisations-entwicklung anbieten.
  4. Öffentlicher Sektor: Regierungsbehörden, kommunale Einrichtungen oder öffentliche Organisationen beschäftigen oft Personalentwickler:innen, um Mitarbeitende zu schulen, ihre Fähigkeiten zu verbessern und Programme für die berufliche Weiterentwicklung anzubieten.
  5. Non-Profit-Organisationen: Organisationen im gemeinnützigen Sektor legen ebenfalls Wert auf die Entwicklung ihrer Mitarbeitenden und könnten Personalentwickler:innen einstellen, um Schulungen, Führungsentwicklung oder Mitarbeiterengagement zu fördern.
  6. Gesundheitswesen: Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und Gesundheitsorganisationen können Personalentwickler:innen beschäftigen, um Schulungsprogramme für medizinisches Personal, Administratoren und andere Mitarbeitende anzubieten.
  7. Technologieunternehmen: In der schnelllebigen Technologiebranche sind Personalentwickler:innen gefragt, um Mitarbeiterschulungen für neue Technologien, Softwaresysteme und Innovationen anzubieten.

Generell sind Personalentwickler:innen in Branchen und Unternehmen tätig, die großen Wert darauf legen, ihre Mitarbeitenden zu entwickeln, zu fördern und ihre Fähigkeiten zu verbessern, um die Leistung und das Engagement am Arbeitsplatz zu steigern.

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Kontakt indisoft

Sie haben Fragen?
Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch:

0800 0301111

info@indisoft-weiterbildung.de