Umschulung Rechtsanwaltsfachangestellte/r mit IHK-Abschluss
@Patrik Dietrich/Shutterstock.com

Rechtsanwaltsfachangestellte/r (RAK)

Umschulung
Rechtsanwalts­fachangestellte/r (RAK)

Als Rechtsanwaltsfachangestellte/r gelten Sie als das Aushängeschild der Anwaltskanzlei. Sie begrüßen, empfangen und betreuen Mandanten telefonisch oder persönlich vor Ort und führen mit Ihnen Vorbesprechungen. Sie müssen Mandant/innen fachlich korrekt informieren und über den jeweiligen Sachstand aufklären können. Des Weiteren koordinieren Sie Termine zwischen Klient und Anwalt, informieren Mandant/innen über den jeweiligen Sachstand von Rechtsangelegenheiten und über notwendige Unterlagen die sie zu den Besprechungsterminen mitbringen sollen.

Rechtsanwaltsfachangestellte/r Umschulung mit Prüfung der Rechtsanwaltskammer (RAK)
Rechtsanwaltsfachangestellte/r©Dmytro Zinkevych/shutterstock.com

Für weitere Informationen rund um die Umschulung oder um ein persönliches Beratungsgespräch zu vereinbaren, rufen Sie uns unter 0800 0301111 an oder schreiben Sie uns an oder schreiben Sie uns an info@indisoft-weiterbildung.de.

Zielgruppe

Zielgruppe der Ausbildung bzw. Umschulung sind Teilnehmer die gern organisieren und logisch denken. Sie sollten über ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein verfügen, zuverlässig sein, Freude am Umgang mit Menschen haben, flexibel sein sowie Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit vorweisen können. Sie sollten Interesse an dem verwaltenden, sozial-beratenden und den kaufmännischen Bereich haben.

Fremdsprachenkenntnisse sind in diesem Berufsfeld durchaus erwünscht.

Inhalte

Kernqualifikationen

Wirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht

  • Grundlagen des Wirtschaftens
  • Arbeits- und Sozialrecht
  • Büroorganisation
  • Grundlagen der Wirtschaftspolitik
  • Kreditarten und Kreditsicherung
  • Wertpapiere
  • Steuern

Büroorganisation

Rechnungswesen

  • Buchhaltung in der Anwaltskanzlei
  • Steuern in der Anwaltskanzlei

Fachbezogene Informationsverarbeitung

  • Grundlagen Datenverarbeitung
  • Anwendung
  • Text als integraler Bestandteil der Informationsverarbeitung
  • Textverarbeitung

EDV-Training

  • Word, Excel
  • PowerPoint
  • Internet, E-Mail

Wirtschaftsenglisch mit LCCI-Prüfung

Fachqualifikationen

Rechtspflege

  • Personen der Rechtspflege und Funktionen
  • Zweige der Gerichtsbarkeit

Bürgerliches Recht

  • Grundlagen des Rechts
  • Recht der Schuldverhältnisse
  • Sachenrecht
  • Familienrecht
  • Erbrecht

Verfahrens- und Vollstreckungsrecht

  • Mahnung und Mahnverfahren
  • Zivilprozess
  • Zwangsvollstreckung

Strafrecht, Strafprozessrecht, Recht der Ordnungswidrigkeiten

Kosten- und Gebührenrecht des Rechtsanwalts

Übungskanzlei

  • Praxis der Mandatsbearbeitung
  • Praxis des Zivilprozesses
  • Gebühren und Kosten in der Anwaltskanzlei
  • Praxis der Zwangsvollstreckung
  • Praktische Übungen zur Buchhaltung und Jahresabschluss

Was Sie sonst noch wissen sollten

Förderung

Die Umschulung wird u. a. durch die Agentur für Arbeit, das Jobcenter, die Deutsche Rentenversicherung und den Berufsförderungsdienst gefördert. Wenn Sie einen Bildungsgutschein erhalten, kann die Umschulung bis zu 100 % gefördert werden. Eine Zusammenstellung über die hier genannten und weiteren Förderungsmöglichkeiten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Abschluss

Sie erhalten einen zertifizierten und anerkannten Abschluss von der Rechtsanwaltskammer (RAK).

Zusatzqualifikation und Besonderheiten der Umschulung

  • Übungskanzlei
  • Branchensoftware (RA-Micro, Advoware)
  • Wirtschaftsenglisch mit LCCI-Prüfung

Häufige Fragen

Wie sind die Berufsaussichten auf dem Arbeitsmarkt?

Das Berufsfeld zeichnet sich derzeit durch akuten Fachkräftemängel aus, da die Anzahl an ausgebildeten Fachkräften in den vergangenen Jahren nicht mit dem bestehenden Bedarf in Kanzleien Schritt gehalten hat. Hinzu kommt, dass Beschäftigungsmöglichkeiten nicht nur in Kanzleien, sondern auch in verschiedenen Zweigen der Wirtschaft, z.B. in Rechtsabteilungen großer Firmen, im Mahnwesen sowie in der Versicherungs- oder Immobilienbranche bestehen.

Rechtsanwaltsfachangestellte unterstützen Rechtsanwälte und -anwältinnen bei rechtlichen Dienstleistungen und übernehmen Büro - und Verwaltungsaufgaben. Sie betreuen Mandanten, bereiten Schriftsätze oder Akten vor und berechnen Fristen sowie Gebühren.

Welche Aufgaben hat ein Rechtsanwaltsfachangestellte/r?

Rechtsanwaltsfachangestellte beherrschen die Büroorganisation perfekt. Sie bearbeiten Akten, fertigen Schriftsätze für gerichtliche Verfahren an, gewährleisten die fristen- und termingerechte Bearbeitung von Fällen und betreuen Mandant/innen. ReFas arbeiten verantwortungsbewusst und eigenständig und behandeln wichtige Rechtsangelegenheiten selbstverständlich vertraulich.

Welche Einsatzbereiche gibt es?

Als Rechtsanwaltsfachangestellte/r arbeiten Sie hauptsächlich in Rechtsanwaltskanzleien, die auch international ausgerichtet sein können. Darüber hinaus sind ReFas oder ReNos in Inkassobüros tätig, bei Wirtschaftsprüfungsgesellschaften oder in Mahnabteilungen von Versandhäusern, von größeren Warenhausketten oder von Banken, Sparkassen und Versicherungen.

Wie sind die Verdienstmöglichkeiten?

Es liegen derzeit leider keine Angaben zu dem monatlichen Verdienst vor. Informationen zu der Ausbildung zum/zur Rechtsanwaltsfachangestellten können Sie auf der Webseite BERUFENET der Agentur für Arbeit nachlesen.

Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten?

Auch nach Ihrer Umschulung können Sie sich beruflich weiterbilden. Möglichkeiten wären u.a.:

  • Geprüfter Rechtsfachwirt/Geprüfte Rechtsfachwirtin
  • Betriebswirt/Betriebswirtin (Fachschule) für Recht
  • Geprüfter Fachwirt/Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation
  • Rechtswissenschaft (Studium)
  • Wirtschaftsrecht (Studium)
  • Betriebswirtschaftslehre, Business Administration (Studium)

Welche Aufgaben hat ein Rechtsanwaltsfachangestellter/eine Rechtsanwaltsfachangestellte?

Rechtsanwaltsfachangestellte erledigen Büro- und Verwaltungsarbeiten, kümmern sich um die Buchführung und bereiten diese für den Steuerberater vor. Sie kümmern sich darum, dass die verschiedenen Kalender innerhalb der Kanzlei geführt sind. Hierzu gehört u. a. der sogenannte Fristenkalender, dieser muss zwingend zur Vermeidung von Terminüberschreitungen von Klage-, Einspruchs-, Berufungs- und ähnlichen Fristen eingehalten werden. Sie gelten quasi der Büromanager für die Kanzlei.

Zu den weiteren Aufgaben von Rechtsanwaltsfachangestellten gehören das Erstellen von Schriftstücke, nach Diktat oder selbstständig, im Rahmen von Strafprozessen oder Zivilprozessen wie Scheidungsangelegenheiten, Miet- und Arbeitsgerichtsstreitigkeiten oder Schriftstücke für Mahnverfahren und Zwangsvollstreckungen vorzubereiten. Der Arbeitsalltag ist vielseitig, weitere Aufgaben sind u. a.:

  • Vertretungsaufträge in einem Rechtsstreit entgegennehmen
  • Unterlagen für Besprechungstermine informieren
  • häufig wiederkehrende Vorgänge in Rechtsanwaltskanzleien bearbeiten (z.B. Fristen, Honorarforderungen und Gebühren berechnen oder einfache Schriftsätze und Vertragsentwürfe vorbereiten)
  • Forderungen berechnen, Gebühren gemäß dem Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz RVG) berechnen, Honorarvereinbarungen (z.B. für außergerichtliche Beratungen) aufsetzen, Kostenrechnungen erstellen Zahlungsverkehr erledigen und überwachen
  • Akten anlegen, führen und abgeschlossene Fälle ordnungsgemäß ablegen, Register führen (z.B. für die Gesamtheit aktueller oder bearbeiteter Vorgänge) Registerauszüge beschaffen (z.B. aus dem Handels-, Vereinsregister, Grundbuch)
  • Terminkalender für Gerichts- und Besprechungstermine führen
  • Berufungs- und ähnlichen Fristen
  • Wiedervorlagekalender führen zur rechtzeitigen Veranlassung erforderlicher Schritte
  • Postein- und -ausgang bearbeiten
  • Schriftsammlungen, Fachbücher, Fachzeitschriften betreuen, neue Gesetzestexte und Urteile in Loseblattsammlungen einsortieren
  • Schriftsätze, Briefe, Urkunden und Aktennotizen nach Diktat, Bandansage und Aktenlage schreiben und bearbeiten
  • Korrespondenz führen, Schreibarbeiten erledigen
  • fertig gestellte Schriftstücke zur Unterschrift vorlegen

Umschulung Rechtsanwalts­fachangestellte/r und Notar­fachangestellte/r (RAK) in Sachsen

In Dresden und Leipzig bieten wir unsere Umschulung zum Rechtsanwaltsfachangestellten (ReFa) an:

Für weitere Informationen rund um die Umschulung oder um ein persönliches Beratungsgespräch zu vereinbaren, rufen Sie uns unter 0800 0301111 an oder schreiben Sie uns an oder schreiben Sie uns an info@indisoft-weiterbildung.de.

Wir freuen uns auf Sie!